Aarg. Kantonaler Schwingerverband
 
Datenkalender 2020

  Datenkalender

Partner



Aarg. Kantonalschwingfest 2021


NEWS
Wir trauern
23.04.2020,

Robert Greub – Birri 25. Februar 1944 – 10. Januar 2020

Am 10. Januar ist Robert Greub – Birri verstorben. Am 25. Februar 1944 erblickte Robert, man rief ihn auch Röbi, Greub in Huttwil als erstes einer vierköpfigen Kin-derschar das Licht der Welt. Die ersten Jahre seiner fröhlichen Kindheit verlebte er an seinem Geburtsort und besuchte dort auch während neun Jahren die Schu-le. Drei Jahre erlebte er viel Zeit im luzernischen Ufhusen auf einem Bauernhof. Die Pferde dort wurden seine besonderen Freunde. Die landwirtschaftlichen Ar-beiten trugen sicher mit dazu bei, dass der junge Röbi zum starken Jüngling her-anwuchs. Dem Bauernhof hielt Robert Greub auch nach seinem Ausbildungsbe-ginn zum Maurer die Treue. Die Berufslehre schloss der aufgeweckte junge Mann sehr erfolgreich ab. Er legte damit den Grundstein zur Selbständigkeit. Gelegen-heit dazu erhielt er, weil in Zeihen ein kleines Baugeschäft ausgeschrieben war. Zusammen mit seinem Vater Hans wagten sie den Kauf und im Jahr 1963 den Einstieg im Fricktal. Röbi heirate mit 22 Jahren Myrtha Birri und wurde Vater der Söhne Stefan und Mike. Im Alter von 30 Jahren übernahm er zusammen mit sei-ner Gattin den Betrieb und führte diesen erfolgreich bis zu seinem Übertritt in den Ruhestand. Nach 35 Geschäftsjahren übergab er den Betrieb seinem Sohn Mike.

Neben seinem Berufsleben traf Man Röbi Greub im Gemeinderat, bei den Schüt-zen, bei den Turnern und vor allem auch bei den Schwingern an. Bei den Schwingern "schlug sein Herz am höchsten". Seine Zeit als Schwinger startete er 1960 noch in Huttwil. 1963 trat er nach seinem Umzug ins Fricktal dem Schwing-klub Fricktal bei. Berufliche Gründe liessen ihn bis 1967 auf seinen ersten Kranz-gewinn in Oensingen warten. Mit fünf gewonnenen Gängen demonstrierte er sein Können eindrücklich. Dieser Glanzleistung liess er weitere fünf Kranzgewinne fol-gen, den letzten 1973 am Kantonalschwingfest in Magden.
Nach seinem Rücktritt als Aktivschwinger traf man Robert Greub während vielen Jahren in verschiedenen Funktionen beim Schwingen an. So betreute er ab 1976 bis 1987 beim Schwingklub Fricktal zuerst das Aktuariat, anschliessend wurde er Vizepräsident. Im Aargauer Kantonalschwingerverband hielt er in den Jahren 1980 bis 1984 das Vizepräsidium inne. Anschliessend traf man ihn bis 1993 als Propagandachef beim Nordwestschweizer Verband. Während zwölf Jahren wirkte er in der Verwaltungskommission der Schwingerzeitung mit.
Neben all diesen Funktionen arbeitete Robert Greub immer wieder in Sonder-kommissionen mit. So als Präsident Jubiläumskommission 100 Jahre Nordwest-schweizer Schwingerverband. An dieser Feier betreute er das Präsidium der Jubi-läumsfeier, nachdem er ebenso an der Jubiläumsschrift mitgewirkt hatte. 1975 wurde unter seiner Führung die erste Chronik des Schwingklubs Fricktal heraus-gegeben. Auch der Aargauer Kantonale Schwingerverband durfte 2006 auf sein 100-jähriges Jubiläum hin auf Robert Greubs Mithilfe zählen.
Sein langjähriges und umfangreiches Wirken wurde mit den Ehrenmitgliedschaf-ten des Schwingklubs Fricktal, des Aargauer und Nordwestschweizer Schwinger-verbandes wie auch des Eidgenössischen Schwingerverbandes gewürdigt.
Nach seinem Übertritt in sein Pensioniertenleben wollte die Gesundheit nicht mehr sein Begleiter sein. Etliche Spitalaufenthalte zeichneten ihn. Seine Gesund-heit wollte nicht mehr. Am 10. Januar 2020 verstarb der Schwingerfreund. Seiner Familie sprechen wir unser aufrichtiges Beileid aus. Die Schwingerfamilie wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Eidgenössischer Schwingerverband
Nordwestschweizer Schwingerverband
Aargauer Kantonalschwingerverband
Schwingklub Fricktal
Aargauer Schwingerveteranenvereinigung